"Ich mache jede Mama fit für den Bikini!"


  • Verführungen durch Süssigkeiten und Essen der Kinder
  • Einfach keine Zeit für Sport
  • Keine Zeit etwas Gesundes zuzubereiten
  • Wegen Stress und Hunger Ungesundes essen

Home / BLOG / Abnehmen im Schlaf

Abnehmen im Schlaf

abnehmen im Schlaf

abnehmen im Schlaf – Rike / pixelio.de

Seit einiger Zeit geistert ein neuer Trend durch Medien, Foren und Literatur: Abnehmen im Schlaf. Abnehmen und Diät ade, jetzt kommt „Schlank im Schlaf“ oder „überschüssige Pfunde einfach wegschlafen“ heisst der neue Trend. Ich möchte der Sache auf den Grund gehen und sehen, was dran ist an der (neuen) Theorie!

Zunächst einmal ist es von Bedeutung die Arbeitsweise des Körpers genauer unter die Lupe zu nehmen.
Unter dem Begriff Stoffwechsel werden alle Verarbeitungsprozesse des Körpers zusammengefasst, dazu zählen innere und äußere Atmung, Transportvorgänge und Ernährung. In unserem Fall spielt jedoch nur die Ernährung eine Rolle.

Bei einer ganz normalen Mahlzeit nimmt man Kohlenhydrate, Fette, und Proteine (Eiweiss) in größerer Menge zu sich. Die Kohlenhydrate regen die Bauchspeicheldrüse an, Insulin auszuschütten, damit die enthaltene Energie weiterverarbeitet werden kann. Er wandelt die übrigen Kohlenhydrate in Fette um und lagert diese im sogenannten Depotfett ein – als Reserve für später benötigte Bewegung oder für Notzeiten. Denn selbstverständlich kann er das Depotfett wieder zurückverwandeln – aber nur wenn keine „frischen“ Kohlenhydrate im Blut zur Verfügung stehen!

Und da sind wir schon beim Kernpunkt des neuen Abnehmwunders angelangt! Allen Diäten gemeinsam ist nämlich die Vorgabe, nur morgens oder wenigstens abends keine Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. So wird genau die Energiegewinnung aus dem Depotfett aktiviert und die Pfunde purzeln sozusagen von selbst im Schlaf.

Wie funktioniert Abnehmen im Schlaf

Das ganze funktioniert natürlich nur unter der Grundvoraussetzung weniger Kalorien zu sich zu nehmen als man tatsächlich verbraucht, denn auch zuviel Fett oder Eiweiss wird im Körper gespeichert.

Wenn man effektiv Fett verlieren möchte, macht es also durchaus Sinn beim Abendbrot ganz auf Kohlenhydrate zu verzichten.

„Was ist denn dann der Unterschied zur Low Carb Ernährungsweise“, mag sich der eine oder andere jetzt fragen? Der Grundgedanke ist der Gleiche nur in extremerer Form: Der Kohlenhydratanteil in der Nahrung wird so gering wie möglich gehalten, um rund um die Uhr die Insulinausschüttung auf sehr niedrigem Niveau zu halten und so benötigte Power ausschließlich aus Speicherfett zurückzuverwandeln.
Meines Erachtens steht die Low Carb Ernährungsweise aber im Gegensatz zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung und sollte wenn überhaupt nur für begrenzte Zeit angewandt werden. Zudem ist die Gefahr von Heisshungerattacken auf kohlenhydratreiche Speisen sehr groß und wie bei jeder speziellen Diäternährung somit auch die Gefahr des Jojo-Effektes nach „Absetzen“ des Diät-Essverhaltens.

Das Abnehmen im Schlaf Prinzip hingegen kann gut in die alltägliche, gesunde Ernährungsweise eingebaut werden und es kann lebenslang zur Gewohnheit werden, abends eben einfach „nur“ keine Kohlenhydrate zu sich zu nehmen.

Wie geht es dir mit abnehmen im Schlaf? Funktioniert es bei dir? Was sind deine Erfahrungen? Freue mich über dein Feedback.






About Verena

“Richtiges Abnehmen mit lebenslangen Erfolg erreichst du nicht mit einer Diät, sondern mit einer Lebensumstellung"

Leave a Reply