"Ich mache jede Mama fit für den Bikini!"


  • Verführungen durch Süssigkeiten und Essen der Kinder
  • Einfach keine Zeit für Sport
  • Keine Zeit etwas Gesundes zuzubereiten
  • Wegen Stress und Hunger Ungesundes essen

Home / Abnehmen / Abnehmen nach Schwangerschaft

Abnehmen nach Schwangerschaft

Abnehmen nach Schwangerschaft

Abnehmen nach Schwangerschaft

Nach der langen Schwangerschaft ist die Freude riesengroß, wenn der Nachwuchs ENDLICH da ist. Der schwere, dicke Bauch ist mit der Entbindung schnell wieder weich und deutlich kleiner.

In den ersten Wochen verliert man viel Gewicht – eingelagertes Wasser wird ausgeschwemmt und das erhöhte Blutvolumen wieder abgebaut. So purzeln anfangs die Kilos sehr schnell von alleine auf der Waage. Doch nach einigen Wochen stagniert der Gewichtsverlust und es wird deutlich, wieviel Fett man während der letzten neun Monate angesetzt hat.

Plötzlich wird Abnehmen nach Schwangerschaft zum Thema. Jetzt solltest du versuchen mit einem kleinen bis mittleren Kaloriendefizit anfangen abzunehmen. Meist reichen 300-500 Kalorien weniger bereits aus damit sich auf der Waage was tut.

Wenn du stillst, verbrauchst du zusätzliche Kalorien, in den ersten 4 Monaten sind das ungefähr 400-600 pro Tag.

Wenn sich nach der Schwangerschaft der Beckenboden wieder gekräftigt hat, kannst du auch mit Sport wieder langsam beginnen. Und das würde ich dir auch empfehlen. Es ist super wieder was für dich zu tun und zu merken, wie dein Körper langsam wieder in Form kommt.

Abnehmen nach Schwangerschaft: Welchen Sport kann man machen?

  • Nachdem Wochenbett solltest du mit Rückbildungsgymnastik für einen sanften Start ins sportliche Leben sorgen. Dabei wird die stark beanspruchte Muskulatur des Beckenbodens wieder gekräftigt. Das ist ganz wichtig, um später wieder Stabilität in der Körpermitte zu bekommen und Inkontinenzprobleme zu beseitigen.
  • Auch leichtes Ausdauertraining z.B. auf einem Crosswalker oder einem Hometrainer sind sehr gut geeignet, denn dabei wird der Beckenboden geschont. Joggen oder Laufen auf dem Laufband würde anfangs noch für zu starke Belastung der Beckenbodenmuskulatur sorgen.
  • Beim flotten Spazierengehen mit Nachwuchs im Kinderwagen schlägst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Dein Kleines bekommt die nötige Frischluft und du bringst dich ganz nebenbei wieder in Form! Mit anderen Müttern macht das gleich doppelt Spaß!

Damit du gleich starten kannst, habe ich hier 2 Videos für dich aufgenommen. Lass uns gleich zusammen loslegen:

 

Meine Geschichte: So habe ich nach der Schwangerschaft abgenommen

Ich selbst habe nach meinen Schwangerschaften mein Ausgangsgewicht sehr schnell wieder erreicht und bin sogar noch einige Extrakilos losgeworden. Wie habe ich das gemacht?

Ich habe bereits in der Schwangerschaft versucht, so lange wie möglich aktiv zu sein und mein Sportprogramm beibehalten  – natürlich immer angepasst an den wachsenden Bauch. So bin ich z.B. vom Laufband auf den Crosswalker umgestiegen und habe zum Ende noch leichtes Walking auf dem Laufband gemacht. Nach der Geburt habe ich dann diesen Prozess einfach wieder umgedreht und mich mit der Zeit wieder gesteigert.

Für mich war der richtige Sport extrem wichtig um weiterhin Fortschritte beim Abnehmen nach der Schwangerschaft zu machen. Natürlich hatte ich viel zutun: Wickeln, die großen Kinder versorgen, aufräumen, die Wäsche…

Da darf der Sport natürlich nicht zu lange dauern und er muss vor allem etwas bewirken. Ich habe mir dann einfach selbst meinen Sport zusammengestellt: Kurz, intensiv und fettverbrennend. Und weil mir dein Erfolg so am Herzen liegt, habe ich für dich das Training gleich als Video aufgenommen.

Wenn für dich Zeitmangel ein Thema ist, dann solltest du hier mit mir meinen 15-Minuten-Sport starten. Denn 15 Minuten sollte  jede Mama Zeit für sich haben.

Hier geht geht es zum kostenlosen Bikini-Mama-Sport Programm. 

Ernährung beim Abnehmen nach Schwangerschaft und Geburt

Schwanger zu sein, bedeutet weder krank zu sein noch eine Ausrede für alle Gelüste oder Maßlosigkeit zu haben! Ich kann wirklich sehr raten, nicht mit dem Schwangerschaftstest das Fitnessstudio zu kündigen und den Einkaufszettel auf Gelüste auszurichten. Natürlich gehört die eine oder andere Schlemmerei zu jeder Schwangerschaft dazu, aber grenzenlos solltest du mit deiner Ernährung nicht plötzlich umgehen!

Überlege vielmehr, mit welchen Lebensmitteln du gerade in der Schwangerschaft dir und deinem Kind etwas Gutes tun kannst und was dir langfristig gesehen eher nichts bringt oder sogar schadet! So ist es mir nach den Geburten nicht schwer gefallen, gesund zu essen und sportlich aktiv zu sein und dabei mit einem leichten Kaloriendefizit von ungefähr 100-200kcal, mein Ausgangsgewicht wieder zu erreichen.

Ganz wichtig: Gib deinem Körper Zeit, sich auch hormonell wieder umzustellen! Man sagt, es dauert neun Monate bis ein Baby kommt und auch neun Monate bis dein Körper nach der Entbindung wieder aus dem Schwangerschaftsmodus zurückgefunden hat. Was sind deine Erfahrung mit Abnehmen nach Schwangerschaft? Kämpfst du noch?






About Verena

“Richtiges Abnehmen mit lebenslangen Erfolg erreichst du nicht mit einer Diät, sondern mit einer Lebensumstellung"

Leave a Reply