"Ich mache jede Mama fit für den Bikini!"


  • Verführungen durch Süssigkeiten und Essen der Kinder
  • Einfach keine Zeit für Sport
  • Keine Zeit etwas Gesundes zuzubereiten
  • Wegen Stress und Hunger Ungesundes essen

Home / Abnehmen / Bikinifigur: Wie auch gestresste Mamas in Top-Form kommen

Bikinifigur: Wie auch gestresste Mamas in Top-Form kommen

Bikinifigur

Meine aktuelle Bikinifigur

Was heisst Bikinifigur?

Vermutlich verstehst du darunter, dass du (wieder) mit gutem Gewissen einen Bikini anziehen kannst und dich damit wohl fühlst und dich gerne selbstbewusst zeigen willst.

Wer will sich schon gerne am See oder Strand verstecken, weil er weiss, dass der Körper einfach nicht toll aussieht.

Hier möchte ich dir zeigen, wie du deine Bikinifigur freilegen kannst. Auch wenn du Mama bist und wenig Zeit hast.

Warum willst du eine Bikinifigur?

Das ist eine wichtige Frage.

  • Was ist dein Ziel?
  • Was genau willst du erreichen?
  • Was treibt dich an?
  • Was ist deine Motivation?

Wenn abnehmen immer einfach wäre, dann hättest du es längst geschafft. Es wird also schwierige Zeiten geben und genau dafür brauchst du ein starkes ‚Warum‘, damit du weisst, warum du auf Süssigkeiten verzichtest, warum du Sport treibst, wenn die anderen auf dem Sofa faulenzen und warum du vielleicht die Lasagne stehen lässt.

Wann hast du deine Bikinifigur erreicht?

Das ist natürlich eine sehr individuelle Frage. Generell würde ich aber sagen, dass man mit einer Bikinifigur einen schlanken Frauenkörper bezeichnet. Als erste Berechnung kannst du z.B. deinen BMI ausrechnen:

Körpergewicht in kg / (Körpergröße in kg *  Körpergröße in kg)

Das Ergebniss sollte unter 25, besser unter 22 sein. Das sind aber nur Anhaltswerte, damit du dir ausrechnen kannst, wieviele Kilos du loswerden solltest.

Wie schnell erreichst du deine Bikinifigur?

Das hängt davon ab, wieviel Fett du loswerden willst. Pro Woche kannst du rechnen 0,5-1kg Fett zu verlieren. Und wie du das genau machst, kommt jetzt:

Wie erreichst du deine Bikinifigur? Schritt-für-Schritt Anleitung

Zuerst solltest du dir deine Ernährung anschauen, denn abgenommen wird in der Küche! Wenn du z.B. die Süssigkeiten weglässt wirst du bereits einen ersten Erfolg haben. Ernährung ist ein ziemlich großes und wichtiges Thema, daher habe ich dir ein Video mitgebracht:

Schau dir gleich noch auf meinem BLOG um, hier erfährst du alles was du zur Ernährung wissen musst.

Das 2. Thema ist Sport, also Bewegung. Für mich war der richtige Sport der Schlüssel zur Bikinifigur, besonders nach meiner letzten Geburt. Als ich angefangen hatte abzunehmen, habe ich es mit joggen probiert.

Das hat anfangs gut geklappt, aber nach einigen Monaten ging nichts mehr voran. Besonders als Mutter habe ich jetzt wenig Zeit, da kann ich nicht täglich eine Stunde laufen gehen, also habe ich mir ein anderes Training überlegt, das

1. meinen Körper in kurzer Zeit auf Hochtouren bringt und ihn damit fordert, weiterhin Fett zu verbrennen und
2. nicht länger als einige Minuten pro Tag erfordert.

Wenn Zeitmangel für dich eine Rolle spielt, kannst du dir das Training hier als Video anschauen und gleich mitmachen.

Andere Sportarten habe ich hier für dich aufgelistet.

Viel Erfolg bei deinem Weg zur Bikinifigur, ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.






About Verena

“Richtiges Abnehmen mit lebenslangen Erfolg erreichst du nicht mit einer Diät, sondern mit einer Lebensumstellung"

Leave a Reply