"Ich mache jede Mama fit für den Bikini!"


  • Verführungen durch Süssigkeiten und Essen der Kinder
  • Einfach keine Zeit für Sport
  • Keine Zeit etwas Gesundes zuzubereiten
  • Wegen Stress und Hunger Ungesundes essen

Home / Abnehmen / Kalorien zählen ja/nein? Vorteile und Nachteile

Kalorien zählen ja/nein? Vorteile und Nachteile

Kalorien zählen
Zählst du Kalorien? Schreibst du alles haarklein auf oder sind dir die Kalorien egal und du isst nur möglichst wenig oder du isst mache Dinge (Süssigkeiten, Alkohol, Kohlenhydrate, …) gar nicht?

Ich möchte hier auf die Vor- und Nachteile des Kalorienzählens eingehen.

Was sind Kalorien

Kalorien ist eine Bezeichnung für den Brennwert eines Nahrungsmittels, diese Bezeichnung ist schon seit 1948 von der Bezeichnung Joule überholt worden, dennoch hält sich der Begriff Kalorie standhaft. Mit Kalorie meint man immer die Kilokalorie.

Warum das Ganze?

Wenn du abnehmen willst, wenn du Fett und Gewicht verlieren willst, musst du deinem Körper etwas „wegnehmen“, entweder indem du weniger isst oder indem du deinen Körper mehr bewegst, denn Bewegung verbraucht Energie. Und die Frage ist wieviel weniger. Und hier kommt die Kalorie ins Spiel.

Was/wie einschränken?

Wie oben schon geschrieben, müssen wir weniger Nährstoffe zu uns nehmen, als wir brauchen. Und wenn du mit dem Abnehmen beginnst, kannst du fast tun was du willst und du wirst abnehmen. Einfach weniger essen, eine Mahlzeit auslassen, etwas mehr Sport treiben, dich gesund ernähren, …

Aber wie du vielleicht schon selbst erlebt hast, klappt das irgendwann nicht mehr. Der Körper schaltet auf Sparflamme und nichts geht mehr. Siehe auch den Artikel zum Hugerstoffwechsel.

Vorteile beim Kalorien zählen

Man hat einen Wert der aussagt, wieviel man gegessen hat und mit diesem kann man experimentieren. Wenn jemand 1000 Kalorien pro Tag zu sich nimmt und nicht weiter abnimmt, ist es ziemlich unspezifisch zu sagen: „Iss etwas mehr“. Ich bevorzuge zu schauen, wie hoch der Bedarf der Person ist und sich dann schrittweise dem Bedarf anzunähern. Um so eine Annäherung durchzuführen, ist es ungemein hilfreich, mit einer Zahl rechnen zu können.

Nachteile beim Kalorien zählen

Es nervt, ist anstrengend, man muss ständig alles zusammenzählen, essen ist nur noch ein Aufsummieren und weniger ein Genuss. Viele Abnehmwillige schrecken davor zurück und schmeissen das Handtuch.

Wie aussagekräftig ist die Kalorie?

Das finde ich besonders spannend. Denn eine Kalorie ist nicht immer eine Kalorie. Ich mache eine Bespiel: 3 Testpersonen nehmen täglich 2000 Kalorien zu sich:

  • Person 1: Isst Mischkost: 60% Kohlehydrate, 20% Eiweiss, 20% Fett
  • Person 2: Schränkt die Kohlenhydrate ein: 20% Kohlehydrate, 40% Eiweiss, 40% Fett
  • Person 3: Isst sehr viel Fett und kaum KH: 10% Kohlehydrate, 30% Eiweiss, 60% Fett

Das Ergebnis: Person 1 nimmt nicht ab, Person 2 nimmt etwas ab, Person 3 nimmt viel ab. Es hängt also auch von den Bestandteilen ab. Eine Low carb Ernährung erhöht z.B. den Grundumsatz um ca. 200 Kalorien.

Und ein weiterer Punkt: Jeder ist anders. Jeder hat einen anderen Stoffwechsel, jeder verarbeitet Kalorien besser oder schlechter.

Mögliche Lösung  oder Alternative

Ich glaube, dass die Vorteile des Kalorienzählens nicht von der Hand zu weisen sind und wenn man gerne auch die letzten Fettpolster verlieren will, kommt man fast nicht daran vorbei. Aber man muss nicht jede Kalorie zählen, sondern bald kann man sehr schnell und sicher die Kalorien im Kopf überschlagen.

Ich bin auch ein Fan von festen Gerichten, ich mag es, oft das selbe zu essen. Und genau das hilft mir. Wieder ein Beispiel:

  1. Frühstück: Shake
  2. Snack: Hüttenkäse
  3. Mittag: variabel z.B. Steak mit Gemüse und Bohnen
  4. Snack: Shake
  5. Abendessen: variabel z.B Schinkenrührei mit Salat

So muss ich nur für 2 Gerichte die Kalorien berechnen bzw. schätzen. Ausserdem gibt es gute Programme und Apps, um das Zählen zu erleichtern: FDDB, Noom, …

Was wirklich zählt…

…ist die Fettabnahme! Und hier rate ich dir anzusetzen. Miss regelmäßig dein Körperfett z.B. mit einem Fett Caliper und dann siehst du gleich ob du weiterkommst oder nicht. Wenn du nicht weiter abnimmst, kannst du die Kalorien genauer unter die Lupe nehmen.

Was hälst du vom Kalorienzählen? Was sind deine Erfahrungen? Schreibs mir in den Kommentaren.

 






About Verena

“Richtiges Abnehmen mit lebenslangen Erfolg erreichst du nicht mit einer Diät, sondern mit einer Lebensumstellung"

5 comments

  1. Also ich zähle jetzt seit Jänner meine Kalorien. Ich benutze dazu
    die App von MyFitnessPal und habe bis jetzt 8kg abgenommen.
    Kann es nur weiter empfehlen.

  2. Die MyFitnessPal App hat mir einen Grundumsatz (Tagesziel) von 1560 Kcal ausgerechnet.
    Das versuche ich auch so gut es geht einzuhalten.
    Ich spare damit 800 Kcal pro Tag ein. lg Walter

  3. Hallo Walter guten Abend!
    Ich muss Verena zustimmen, aber 800 sind etwas viel. Ich mache es einfach mit kohlenhydratarmer Ernährung – schwer aber funzt. Habe auch noch einige andere Tipps gefunden was geht.
    🙂 alles immer schwer – durchhalten heißt die Parolle!!
    LG
    Tanja

Leave a Reply